12. Juli 2017

Crowdfunding – Ein Update

Der Bundesrat hat per 1. August 2017 neue Fintech-Regeln in Kraft gesetzt. Dies ist ein wichtiger Schritt. Aber sind damit alle Probleme gelöst?

Ausgangslage
Das Bankengesetz und dessen Anwendung durch die FINMA stellte die Betreiber von Crowdfunding-Plattformen in der Vergangenheit immer wieder vor erhebliche Herausforderungen (vgl. hierzu den bereits publizierten Blogbeitrag von Juni 2016 und den Artikel im Jusletter von September 2015.

Bundesrat setzt neue Fintech-Regeln in Kraft
Am 5. Juli 2017 hat der Bundesrat eine Änderung der Bankenverordnung verabschiedet. Sie tritt am 1. August 2017 in Kraft.

Abwicklung neu innert 60 Tage
Zukünftig müssen Crowdfunding-Plattformen die Gelder der Darlehensgeber erst innert 60 Tagen statt wie bisher innert 7 Tagen weiterleiten. Dadurch werden allfällige operationelle Schwierigkeiten sowie die Geltendmachung von Widerrufsrechten berücksichtigt. Da diese Frist neu in der Bankenverordnung selbst steht, besteht für die Marktteilnehmer Rechtssicherheit.

Innovationsraum
Für Start-ups interessant ist die Schaffung eines Innovationsraumes. Neu dürfen Unternehmen Publikumseinlagen bis zu CHF 1 Mio. bewilligungsfrei entgegennehmen, ohne einen Prospekt zu veröffentlichen. Wichtig ist, dass sie die Darlehensgeber darauf aufmerksam machen, dass sie von der FINMA nicht beaufsichtigt werden und die Einlage nicht von der Einlagesicherung erfasst wird. Wenn sich solche Unternehmen zukünftig über Crowdfunding-Plattformen finanzieren, dann kann dies tatsächlich durch die Crowd, d.h. durch mehr als 20 Personen erfolgen.

Das Ende der 20er-Regel?
In diesem Innovationsraum kann somit nunmehr echte Schwarmfinanzierung erfolgen. Ob auch darüber hinaus die Beschränkung auf 20 Personen im Crowdlending an Bedeutung verlieren wird, wird von der definitiven Ausgestaltung des gegenwärtig im Parlament hängigen Finanzdienstleistungsgesetz abhängen.

Der Bundesrat hat mit dieser neuen Regelung ein weiteres Zeichen für die Schweiz als Standort innovativer Finanztechnologien gesetzt.

Autoren: Jana Essebier, Stefan Grieder

Blogs und Themen

Ausgewählte Themen werden in verschiedenen Blogs und auf speziellen Fachseiten durch Spezialisten von VISCHER betreut.

Erfahren Sie mehr ...

 

 

Kontakt

VISCHER AG, Zürich
Schützengasse 1, Postfach 1230, 8021 Zürich
Tel. +41 58 211 34 00, Fax +41 58 211 34 10

VISCHER AG, Basel
Aeschenvorstadt 4, Postfach 526, 4010 Basel
Tel. +41 58 211 33 00, Fax +41 58 211 33 10

Lageplan und Anfahrt