25. August 2016

Erfüllung der Pflichten im Derivatehandel nach ausländischem Recht

Obwohl das Finanzmarktinfrastrukturgesetz (FinfraG) bereits am 1. Januar 2016 in Kraft getreten ist, müssen die darin enthaltenen Pflichten im Handel mit Derivaten aufgrund der bestehenden Übergangsbestimmungen noch nicht erfüllt werden. Die Verschiebung des Inkrafttretens der europäischen Reform der Finanzmarktregulierung, Mifid II, führt zu einer zusätzlichen Verlängerung der Übergangsfristen in der Schweiz. Dennoch müssen sich die betroffenen Schweizer Finanzmarktteilnehmer bereits heute mit der Umsetzung der Pflichten befassen und entsprechende Abläufe implementieren.

Für international tätige Unternehmen ergeben sich aus den bestehenden Unterschieden zwischen FinfraG und Mifid II erhebliche Umsetzungsschwierigkeiten. Die parallele Einhaltung von verschiedenen Regulierungen führt dabei zu erheblichem Mehraufwand für die betroffenen Unternehmen. Es stellt sich daher allgemein die Frage, ob jeweils die Bestimmungen des FinfraG und anwendbare ausländische Regelungen parallel eingehalten werden müssen oder ob die Erfüllung von Pflichten unter ausländischem Recht genügt.

Weiterlesen

News Alerts

Hier finden Sie die kontinuierlichen News Alerts aus den Bereichen, Steuern, Prozessführung- und Schiedsgerichtsbarkeit, Public Sector and Regulatory, Gesellschafts- und Handelsrecht sowie Immaterialgüterrecht.

News-Archiv

News Alert abonnieren

 

 

Kontakt

VISCHER AG, Zürich
Schützengasse 1, Postfach 1230, 8021 Zürich
Tel. +41 58 211 34 00, Fax +41 58 211 34 10

VISCHER AG, Basel
Aeschenvorstadt 4, Postfach 526, 4010 Basel
Tel. +41 58 211 33 00, Fax +41 58 211 33 10

Lageplan und Anfahrt